Heiraten unter Sonnensegel & Plissee

Ich habe mich schon oft gefragt, warum die meisten Hochzeiten im Sommer stattfinden. Ob es nur daran liegt, dass die Braut in ihrem Hauch aus Spitze und Seide nicht friert und in ihren zarten Pumps nicht durch Regen oder Kälte laufen muss? Oder an der Tatsache, dass die meisten auch ihre Hochzeitsreise lieber im Sommer machen?

Ich denke, der Andrang auf die Standesämter und Kirchen in den Sommermonaten hängt eher damit zusammen, dass man in den warmen Sommermonaten die Hochzeitsfeier viel einfacher planen kann, nämlich im Freien. Es macht überhaupt viel mehr Spaß zu feiern, wenn man nicht mit vielen anderen Menschen in einen Raum gezwängt wird und den ganzen Abend nur auf das Plissee am gegenüberliegenden Fenster starrt. Stattdessen kann man sich beim Spaziergang durch den Garten, den Park oder die Wiese ein wenig die Beine vertreten, dabei die Natur, einen romantischen Sonnenuntergang und die Sterne bewundern, dazu viel frische Luft genießen, und auch die Kinder können fröhlich und frei herumtoben, ohne die anderen zu stören.

Immer mehr Paare möchten nach dem Vorbild vieler Filmstars und anderer Prominenter nicht nur unterm Sonnensegel feiern, sondern sich auch das Ja-Wort unter freiem Himmel geben. Das ist übrigens bislang nur in Ausnahmefällen und nur in einigen Kommunen möglich. Und dazu muss natürlich auch unbedingt schönes Sommerwetter sein, denn eine Trauung im Regen ist wahrscheinlich die traurigste Sache der Welt. Ich habe ja leider schon mal so eine Freiluft-Hochzeit miterlebt, die im wahrsten Sinne des Wortes „ins Wasser gefallen“ ist. Doch geschadet hat es den beiden nicht, sie sind immer noch glücklich verheiratet und können heute über ihre „Regenhochzeit“ sogar lachen.

Plissee kaufen